Alte Handys sammeln, Umwelt schützen!

 

Wie viele Handys habt Ihr in den vergangenen zehn Jahren verbraucht? Vermutlich viel zu viele. Die Lebenszeit unserer mobilen Endgeräte reduziert sich erschreckend. Immer wieder wollen wir neue und besser Geräte besitzen, lassen die alten links liegen und kaufen uns neue. Wir sind uns vermutlich einig, dass es sich hier um Verschwendung handelt. Da können wir uns auch an die eigene Nase packen. Zum Beispiel können wir das Handy so lange wie möglich benutzen, auch wenn es nicht mehr das aktuellste ist. Außerdem kann man bei Bedarf eines neuen Handys über den Kauf eines intakten, gebrauchten Mobilgeräts nachdenken. Oder man achtet beim Kauf eines neuen Handys darauf, dass Aktualisierungen und Reparatur möglichst lange (nicht nur zwei Jahre!) gewährleistet werden.

 

Noch funktionierende Handys sollten nicht in der Schublade verschwinden, sondern weiterverwendet, verschenkt oder verkauft werden!

 

Doch was ist mit den Handys, die nicht mehr verwendet werden können oder gar kaputt sind?

 

Die Aktion der Deutschen Umwelthilfe (DUH) „Handys für die Umwelt“ bietet Sammelaktionen alter Handys an. Wir als JDAV NRW wollen daran teilnehmen! Sammelt Handys in Euren Jugendgruppen und bringt Sie zu unseren Veranstaltungen (Herbsttreffen oder Landesjugendleitertag) mit! So können wir mit „Müll“ noch etwas Gutes für die Umwelt tun!

 

Bitte entfernt die Akkus nicht aus den Geräten und sammelt keine losen oder beschädigten Akkus ein. Hält ein Akku nicht mehr im Gerät, könnt Ihr ihn mit Klebeband im Akkufach fixieren. Zubehör wie Ladekabel können auch eingesammelt werden. SIM- und Speicherkarten sollten entnommen und persönliche Daten wenn möglich gelöscht werden.

 

Hier findet ihr ein pdf-Dokument zur Aktion, das Ihr ausgedruckt in Eurem Jugendraum oder Vereinsheim aufhängen könnt oder an andere Jugendleiter und Eure Gruppenteilnehmer*innen weiterleiten könnt.